2010: Wohin mit der Leiche
(Walter G. Pfaus )

Jutta hat die Wohnung ihres frisch angetrauten Ehemannes kaum betreten, da kommt es schon zum Streit. In ihrer Wut schlägt sie Fred eine Flasche auf den Kopf. Sie hält ihn für tot, versteckt ihn unter dem Sofa und ruft ihrer Mutter an, die ihr bei der Beseitigung der Leiche helfen soll.

Doch nun fangen die Schwierigkeiten erst an. Leuten kommen ins Haus und wollen Fred sprechen, der Einsatz von Maria Franken, der Mutter, verbessert die Schwierigkeiten nicht unbedingt. Ein Polizeieinsatz für einen angeblichen Mord, das Verschwinden der Leiche, sowie das Auftauchen eines Erpresserbriefes sorgen für genug Aufregung.

Doch Jutta und ihre Mutter Maria lügen sich aus jeder brenzligen Situation heraus. Selbst das lebendig werden der Leichen hindert sie nicht daran…

 









Personen und Ihre Darstellen:

Jutta Maler        Maria Gruber
Fred Maler         Herbert Hirschmann
Maria Franken  Sabine Lanzl
Otto Tauber       Robert Hofmann
Lina Staller          Josefine Keilhacker
Hans Staller        Tobias Streu
Gabi Bausch       Franziska Hofmann
Emma Thieme  Silvia Sreitzer
Heinz Löber       Bernhard Schweiger

Regie    Karin Käsmeier und Herbert Hirschmann
Souffleuse         Franziska Huber
Maske  Sieglinde Obermaier Waltraud Patermann
Bühnenbild        Erwin Neumair
Bühnenbau/-technik     Josef Grabmaier Fred Obermaier Sepp Spreitzer Ludwig Käsmeier
Chris Steckermeier